Duits museumprotest tegen lockdown

Issue no3
juni -july 2022
Make Friends Not Art

Duitse museumdirecteuren zijn niet blij met de vandaag afgekondigde lockdown die de musea ertoe dwingt wekenlang dicht te gaan. Ze vinden dat de Duitse regering met deze sluiting een puur symbolisch gebaar maakt, terwijl musea tot de veiligste oorden van Duitsland met veel toezicht en hygiëne en een zeer nauwgezet toelatingsbeleid. De directeuren vragen de regering haar oordeel te herzien.

Stellungnahme der Kunstmuseen zur geplanten Schließung ab 2. November 2020

Im Zusammenhang mit den aktuell rasant steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder umfassende Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu brechen. Dass gehandelt werden muss, steht außer Zweifel. Dabei sind komplexe Abwägungen zu treffen und schwierige Entscheidungen zu fällen.

Erkennbar hat die Politik sich darum bemüht, bei der Gestaltung des neuerlichen Lockdowns differenziert vorzugehen. Leider jedoch ist der Kulturbetrieb abermals in extremem Maß betroffen und mit ihm die Museen, die zum zweiten Mal in diesem Jahr für mehrere Wochen geschlossen werden sollen. Bei allem Verständnis für die Herausforderungen, die Corona uns allen auferlegt, halten wir das für eine falsche Entscheidung.

Museen gehören schon aufgrund der ohnehin vorhandenen Sicherheitsstandards zu den sichersten öffentlichen Orten. Wie kaum eine andere Bildungsinstitution sind sie in der Lage, ihr kulturelles Angebot auch in Zeiten der Pandemie unter Wahrung aller nötigen Regulierungen aufrechtzuerhalten. Die seit März entwickelten Hygiene- und Abstandsregeln, die Begrenzung der Besucherzahl auf den epidemiologisch empfohlenen Wert sowie der konsequente Verzicht auf Eröffnungen und größere Veranstaltungen haben sich bewährt.

Wenn die Museen nun erneut geschlossen werden, so erscheint dies als eine symbolische Geste. Sie wird allerdings massive Folgen haben – nicht nur für die Museen selbst, die abermals geschwächt werden, sondern auch für das Publikum, dem die Erfahrungen, die sie dort machen, viel bedeuten. Es ist uns unverständlich, warum es möglich ist, Baumärkte, Autohäuser und andere Geschäfte offen zu halten, Museen aber, die über dieselben oder großzügigere Flächen für einen Corona-gerechten Publikumsverkehr verfügen, geschlossen werden.

Museen sind öffentliche Bildungsorte. Gerade in diesen Tagen sollten sie unterstützt und gestärkt werden, statt sie erneut in ihrer Rolle und in ihrem Funktionieren zu beeinträchtigen. Wir appellieren deshalb eindringlich an die Verantwortlichen, ihre Entscheidung zu überdenken.

Dr. Andreas Beitin | Direktor Kunstmuseum Wolfsburg Dr. Tayfun Belgin | Direktor OSTHAUS MUSEUM HAGEN Prof. Dr. Stephan Berg | Direktor Kunstmuseum Bonn Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe | Direktorin Siegerlandmuseum im Oberen Schloss, Siegen Dr. Frédéric Bußmann | Generaldirektor Kunstsammlungen Chemnitz Anja Dorn | Direktorin Leopold-Hoesch-Museum & Papier Museum Düren Georg Elben | Direktor Skulpturenmuseum Glaskasten Marl Dr. Fritz Emslander | Stellvertretender Direktor Museum Morsbroich, Leverkusen Dr. Hans Günter Golinski | Direktor Kunstmuseum Bochum Peter Gorschlüter | Direktor Museum Folkwang, Essen Dr. Ulrike Groos | Direktorin Kunstmuseum Stuttgart Prof. Dr. Christoph Grunenberg | Kunsthalle Bremen Julia Höner | Künstlerische Direktorin KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION, Düsseldorf John Jaspers | Direktor Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna Dr. Alexander Klar | Direktor Kunsthalle Hamburg Dr. Eva Kraus | Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn Dirk Krämer | Stiftungsvorstand, Museum DKM, Duisburg Dr. Felix Krämer | Generaldirektor der Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf Dr. Heinz Liesbrock | Direktor Museum Quadrat, Bottrop Rouven Lotz | Wissenschaftlicher Leiter Emil Schumacher Museum, Hagen Klaus Maas | Stiftungsvorstand, Museum DKM, Duisburg Dr. Stephan Mann | Direktor Museum Goch Dr. Roland Mönig | Direktor Von der Heydt Museum Wuppertal Dr. Beate Reese | Museumsleiterin Stadt Mülheim an der Ruhr Leane Schäfer | Direktorin Kunstmuseum Gelsenkirchen Prof. Walter Smerling | Vorsitzender Stiftung für Kunst und Kultur e.V., Bonn Dr. Achim Sommer | Direktor Max Ernst Museum Brühl des LVR Dr. Ulf Sölter | Direktor Gustav-Lübcke-Museum, Hamm Dr. Hans-Jürgen Schwalm | Direktor Museen der Stadt Recklinghausen Ute Stuffer | Direktorin Kunstmuseum Ravensburg Thomas Thiel | Direktor Museum für Gegenwartskunst Siegen Susanne Titz | Direktorin Museum Abteiberg, Mönchengladbach Christina Végh | Direktorin Kunstmuseum Bielefeld Dr. Christine Vogt | Direktorin LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen Janneke de Vries | Direktorin Weserburg Bremen Karla Zerressen | Geschäftsführung Langen Foundation, Neuss

Share this Article:
|Back to Top
Meest gelezen
Tijdschrift

Koop nu het
nieuwste nummer

Mail naar:
karolien [​at​] metropolism.com
(€9,95 incl verzending)

Neem nu een abonnement op Metropolis M en bespaar 40%!

Abonneer
Metropolis M Tijdschrift over hedendaagse kunst Nr 3 — 2022